Nordseekreuzfahrt

Was schippert denn da?
 

Meta





 

Preis

In der Regel spielt der Reisepreis eine wichtige Rolle bei der Urlaubsplanung. Das trifft zwar auf alle Reisearten zu, erhält aber bei der Entscheidung zu einer Kreuzfahrt besondere Bedeutung. Der Grundpreis enthält gewöhnlich nur die Passagerate, d. h. den Preis für die Schiffsreise ab und bis Ausgangs- bzw. Ankunftshafen. Hinzu kommen die Kosten für die Anreise sowie die Ein- und Ausschiffungsgebühren.

 

Achten Sie bei Preisvergleichen vor allem auf die Kabinenkategorie. Die Luxuskabine auf den oberen Decks ist oft mehr als doppelt so teuer wie die Vierbett-Innenkabine. Berücksichtigen Sie die Reiseroute und die damit verbundene Reisedauer. Beziehen Sie auch die Größe und Ausstattung der Schiffe, die Frage, ob eine deutsche Reiseleitung an Bord ist und die Möglichkeit zu sportlicher Betätigung und abendlichem Vergnügen in Ihre Überlegungen mit ein.

Großes oder kleineres Schiff ?

Beide haben ihre Vorzüge. Die Großen garantieren ein höheres Maß an Sicherheit vor unliebsamen Verbeugungen vor dem Meeresgott, falls er sich einmal geärgert haben sollte und kräftig in seinem Element herumrührt, als die Kleinen. Dafür sind die kleinen Schiffe wendiger. Sie fahren oft wie ein Taxi an den Hafenkai, während die Riesen gewöhnlich viel Zeit für die Anlegemanöver benötigen. In den Fjorden Norwegens müssen beide auf Reede liegen und ihre Passagiere ausbooten. In einigen Häfen reichen die Kaianlagen gerade aus, um einem kleineren Schiff einen Liegeplatz zu bieten. Natürlich ist auf einem großen Musikdampfer mehr los als auf dem kleinen Bruder. Das Angebot an Unterhaltungsmöglichkeiten ist umfangreicher. Mehr Gesellschaftsräume, Bars und Decks stehen zur Verfügung. Auf kleineren Schiffen ist dagegen die Gelegenheit zu persönlichen Kontakten aussichtsreicher.

Machen Sie es für den Anfang so: Vertrauen Sie sich einem größeren Schiff an, wenn die Fahrt über größere Entfernungen im offenen Meer geht. Genießen Sie die intimere Atmosphäre eines kleinen Schiffes, wenn es im Bereich ruhiger Küstengewässer bleibt.

Wie lange soll eine Kreuzfahrt dauern?

Die Reisedauer ist natürlich an die Entfernung gebunden. Bei Nord-landfahrten ganz besonders; denn wer wollte schon auf die Mitternachtssonne verzichten. Und wenn schon so weit nördlich, dann auch bis zum Nordkap! Unter zwei Wochen ist da nichts zu machen. Das gleiche trifft für die Island-Spitzbergen-Route zu. Natürlich reicht auch eine Woche aus, um sich auf einer Kurzreise zu den norwegischen Fjorden Appetit zu holen. Eine zwei- oder dreitägige Seereise zu einer der Ostseestädte ist sicher sehr reizvoll, aber noch keine Kreuzfahrt.

Rechnen Sie daher nicht zu knapp, sofern es das Urlaubsbudget verträgt. Eine Kreuzfahrt ist mehr als eine Sammlung flüchtiger Eindrücke einer noch so eindrucksvollen Landschaft. Sie ist zugleich auch Erholung auf See, ist Vergnügen, das zu Hause oft zu kurz kommt, ist möglicherweise der Gewinn neuer Bekanntschaften, vielleicht auch Freundschaften. Es sollen sogar schon Ehen an Bord zustande gekommen sein, obwohl eine alte Schiffsweisheit behauptet, daß die Liebe an Bord nur eine Seereise währt.

6.8.10 15:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen